• Spüre wieder den Boden unter Deinen Füßen
  • Dein Workshop rund ums Erden
  • Für Deine Trauerbewältigung
  • Hol Dir jetzt gleich Deinen Workshop Platz
Home » Trauerbewältigung

Trauerbewältigung kann so viel mehr sein


Wenn ein Ende auch ein Anfang ist

Trauer

 

Ein schweres Wort.
Wer kann, nimmt reiß aus, versteckt oder überspielt.
Trauer ist dunkel, schmerzt unerträglich und lässt einen nicht mehr klar denken.
Trauer ist ein krasses Ende, was so präsent ist und doch so unvorbereitet uns trifft.

 

So kennen die meisten von uns diesen Weg, den keiner freiwillig gehen will, weil es so verdammt dolle weh tut.

 

In der Trauer gibt es kein schlimmer, krasser oder heftiger.

Egal Schwangerschaftswoche, ob überraschend, geplant oder wiederholend.

Eine Fehlgeburt, in welcher Facette sie sich bei Dir zeigt, ist ein klares zu Ende, für einen Weg der nicht mehr rückgängig gemacht werden kann.
Diese Erkenntnis ist und bleibt ein Schlag ins Gesicht und diese Keule haut Dir den Boden unter den Füßen weg.

 

Und hey, Du darfst jetzt weinen, schreien und den Himmel anschimpfen.

Denn das bist Du!


Es ist Dein Leben, es war Dein Baby, Deine Geschichte und es sind Deine Emotionen.
Deine Schawangerschaft ist zu Ende

und Du darfst damit nicht einverstanden sein.

 

Doch hindert Dich dieses Ende nicht, ein neues Kapitel aufzumachen. Dein Kapitel, was Du schreibst und lebst.


Ja, der Weg ist hier gerade zu Ende, doch bist Du es, die/der jetzt hier einen neuen Weg geht, kreiert und lebt.

 

Halte noch ein wenig inne und mache Deinen neuen Startpunkt bunt, erlaube Dir noch ein wenig rast bevor Du loslegst.
Packe und sortiere Deinen Koffer neu und schaue mit einem anderen Blickwinkel auf Deine Karte Deines Lebens.